Kompatibilität von Alkohol und Antibiotika

Für viele stellt sich die Frage, ob man Alkohol trinken, wenn Antibiotika nimmst. Denn es wird angenommen, dass die Medikamente verlieren Ihre Wirksamkeit, wenn Sie die Einnahme zusammen mit Alkohol. Ein weiterer Gesichtspunkt behauptet, dass Alkohol und Antibiotika sind nicht kompatibel und sind eine tödliche Kombination.

Alkohol und Antibiotika

Ethanol und Antibiotika: ähnliche Nebenwirkungen

Alkohol vergiftet die Körperzellen, bricht Ihre Fähigkeit, sich zu erholen und zu regenerieren, führt zu Müdigkeit und Austrocknung, was sich negativ auf den Kranken Organismus. Und obwohl der Alkohol bringt nicht komplett auf null Wirkung von Medikamenten, die den Heilungsprozess stark verlangsamt. Dies ist einer der Gründe, warum es unmöglich ist, Alkohol zu trinken mit Antibiotika. Da Bier auch ist eine Vielzahl von alkoholischen Getränken, alles in allem über Alkohol und Antibiotika gehört zweifelsohne auch zum Bier und ist die Antwort auf die Frage, ob man Bier mit Antibiotika.

Auch der Konsum von Alkohol während der Behandlung mit Antibiotika kann eine negative Wirkung auf die Gesundheit: Zusammenarbeit innerhalb des Organismus erhalten Sie unerwünschte Ergebnisse. Was genau, hängt nicht nur von der Art von Alkohol und Antibiotika (z.B. Antibiotika und Bier), sondern auch von den individuellen Besonderheiten des Organismus, vor allem den Stoffwechsel.

Alkohol und einige Antibiotika ähnlich in der Natur Einfluss auf den Stoffwechsel des Menschen und einige haben ähnliche Nebenwirkungen: Schwindel, Schläfrigkeit, Magenverstimmung. Deshalb wenn Sie trinken Alkohol zusammen mit Antibiotika, Alkohol kann die Nebenwirkungen der Medikamente verstärken.

Einige Antibiotika unterdrücken das zentrale Nervensystem, verursacht Schläfrigkeit, Schwindel, Schwäche, Verwirrung. Alkohol ist auch ein Beruhigungsmittel des zentralen Nervensystems. Mit Antibiotika-Behandlung diese Nebenwirkung verstärkt. Es ist voll von gefährlichen Konsequenzen beim Autofahren (was an sich unzulässig ist, wenn eine Person getrunken hat) und auch für ältere Menschen, die oft gleichzeitig mehrere verschiedene Arten von Medikamenten. Darunter lindert Angst, Unruhe, starke Schmerzmittel, Beruhigungsmittel.

Einfluss auf Leberenzyme

Ethanol und viele Antibiotika aufgespalten denselben Enzymen, die in der Leber produziert. Wenn die Frage, ob das trinken von Alkohol in Verbindung mit Antibiotika, sollten Sie sich bewusst sein, dass unter dem gleichzeitigen Einfluss dieser beiden Substanzen die Produktion des Enzyms gestoppt werden. Dies bedeutet, dass weder der Alkohol, noch die Medikation nicht vollständig abbauen und aus dem Körper herausgeführt werden, was kann zu schweren Folgen führen. Unter Ihnen – die Akkumulation von Alkohol im Blut und erhöhte seinen Inhalt vor gesundheitsschädlichen Niveau, wenn die Möglichkeit einer Vergiftung.

Kann auch beobachtet werden, ein anderes Bild, wenn Alkoholmissbrauch Enzyme der Leber werden hyperaktiv. Dies bedeutet, dass während der Behandlung mit Antibiotika, die Sie so schnell die ZERLEGUNG der Medizin, dass ein Antibiotikum wird die Warnung aus dem Körper, nicht so die gewünschte therapeutische Wirkung zu erzielen.

Empfang antibiotique Alkohol

Wenn das Verbot kategorisch

Einige Leute dennoch gegen das Verbot, und trinken Alkohol während der Behandlung mit Antibiotika. Aber Sie sollten wissen, dass es gibt Medikamente, mischen die mit Alkohol absolut nicht: bei der Wechselwirkung mit Alkohol Sie führen zu unangenehmen Nebenwirkungen handeln. Dazu gehören:

  • Metronidazol.
  • Tinidazol.
  • Ethionamide.
  • Cycloserin.
  • Cefotetan.
  • Thalidomid.

Metronidazol wird zur Behandlung von zahn-und vaginalen Infektionen, Geschwüren und Wundliegen. Tinidazol wird in den gleichen Fällen wie und Metronidazol, sowie für die Behandlung von Infektionen des Magen-Darm-Trakt. Cefotetanom behandeln Infektionen der Lunge, des Magen-Darm-Trakt, Knochen, Gelenke, Blut -, Harn-Kanal und Haut.

Diese Antibiotika bei der Interaktion mit Alkohol löst starke Krämpfe im Bereich des Magens, übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Hitzewallungen Blut in den Kopf, Schmerzen in der Brust, Tachykardie.

Alle oben genannten Symptome sind praktisch identisch mit den Nebenwirkungen, verursacht die Substanz Disulfiram, die verwendet für die Behandlung von Alkoholismus Methode der medizinischen Codierung. Bei der Behandlung von Disulfiram auch kleine Dosen von Alkohol genug, um diese Symptome verursachen.

Bei der Behandlung von Metronidazol, cum tinidazole und cefotetanom müssen Sie vollständig zu beseitigen aus dem Konsum von Spirituosen. Sollte auf jeden Fall unterlassen und deren Gebrauch im Laufe der drei Tage nach Einnahme der letzten Dosis von Antibiotika.

Die Wirkung der Kombination von Medikamenten mit Alkohol

Verträglichkeit Antibiotika und Alkohol wird verständlich aus der folgenden Tabelle, in der beschrieben Effekt des Zusammenspiels. Es lässt sich erkennen, ob Sie trinken Alkohol während der Einnahme von Antibiotika und kann Alkohol sich negativ auf den Organismus:

Verbot der Einnahme von Antibiotika
Betreibbar Substanz Die Wirkung von der Kombination mit Alkohol Empfehlung
Sulfamethoxazol/

Trimethoprim

Tachykardie,

Anfälle von Hitzewallungen Blut und Rötung der Haut,

Juckreiz,

Übelkeit,

Erbrechen.

Vermeiden Sie Alkohol bei der Behandlung von sulfamethoxazole/Trimethoprim
Metronidazol, Tinidazol, Cefotetan Disulfirame Reaktionen:

Krämpfe in der Bauchregion

übelkeit,

Erbrechen,

Kopfschmerz, Hitzewallungen Blut.

Vermeiden Sie Alkohol während der Behandlung und innerhalb von 72 Stunden nach der letzten Einnahme von Metronidazol tinidazole, cefotetan
Linezolid Erhöhtes Risiko für arterielle Hypertonie Vermeiden Sie den Konsum alkoholischer Getränke, vor allem die Tyramin enthalten (Bier, Wermut, Rotwein)
Rifampin Die Gefahr der Vergiftung der Leber Nicht mit Alkohol zu konsumieren
Isoniazid Erhöhtes Risiko einer Vergiftung der Leber beim täglichen Gebrauch von Alkohol Meiden Alkohol mit dem Stoff
Cycloserin Die Kombination mit Alkohol kann zu Vergiftungen des zentralen Nervensystems, Anfälle und Krämpfe verursachen. Meiden Alkohol mit cycloserin
Ethionamide Vozmozhet Blutvergiftung des zentralen Nervensystems, die Entwicklung von Psychosen Vermeiden Sie Alkohol bei der Behandlung von etionamidom
Voriconazol Veränderungen im Stoffwechsel der Leber Vermeiden Sie Alkohol während der Behandlung
Ketoconazol Mögliche Blutvergiftung Leber und das auftreten von disulfiramum Reaktionen:

Krämpfe in der Bauchregion

übelkeit,

Erbrechen,

Kopfschmerzen,

Gezeiten des Blutes.

Vermeiden Sie Alkohol während der Behandlung mit Ketoconazol
Pyrazinamid Mögliche Blutvergiftung Leber Behandlung von pyrazinamid verboten Alkoholiker oder systematisch Alkoholiker
Thalidomid Erhöht das Risiko der Verstärkung der sedierenden Nebenwirkungen der Thalidomid – Schläfrigkeit, Verwirrtheit. Nicht konsumieren Fahrern und Betreibern von Maschinen. Vermeiden Sie Alkohol während der Behandlung mit Thalidomid

Es gibt Antibiotika, die nicht verursachen extrem negative Wirkung haben kleine Snacks serviert oder gelegentlich Alkohol. Kann aber gefährliche Nebenwirkungen verursachen bei chronischen Alkoholikern (dies gilt für den Verzehr von Bier) und haben systematisch Trinker.

Verbot gebrochen: was ist zu tun?

Wenn wir darüber reden, was passiert, wenn das Verbot übertreten wurde und der Mann nahm gleichzeitig Antibiotika und Alkohol, sollten Sie wissen, dass die Kraft der Häufigkeit von Nebenwirkungen hängt von dem Allgemeinen Gesundheitszustand, der Menge des konsumierten Alkohols, die Fähigkeit der Leber diese Stoffe entsorgt werden. Nicht alle Folgen sind ausgeprägte, aber im schlimmsten Fall das tödliche Ergebnis ist möglich.

Wenn das Verbot übertreten wurde, und nachteilige Reaktion aufgetreten ist, sollte sofort den Notarzt rufen. Es ist der einzige richtige Ausweg im Falle von Auswirkungen der Vermischung von Ethanol mit Antibiotika. Schwere Symptome nach Antibiotika und Alkohol sind:

Antibiotika und Alkohol
  • flache Atmung;
  • Schmerzen in der Brust;
  • unregelmäßiger Herzschlag;
  • Schwindel;
  • übelkeit;
  • Erbrechen.

Da die Wahrscheinlichkeit der Wechselwirkung von Alkohol und Antibiotika kann zum Tod führen, das auftreten der oben genannten Symptome erfordert sofortige medizinische Intervention. Wenn Sie eine Person mit diesen Merkmalen ohne rechtzeitige ärztliche Hilfe, die Folgen können tödlich sein. Zum Beispiel, Arrhythmie kann zu Herzstillstand führen, und die Dehydrierung infolge von Erbrechen ist der Grund für die Senkung der Druck ein gefährliches Niveau erreicht.

16.06.2019